Connected Platforms

Dada-da-daaaa! Integriertes Risikomanagement in harmonisch

Wie unser Kunde Spaß an Regularien und Vorschriften fanden. 

Die Vorschriften-Kakophonie

Integriertes Risikomanagement (IRM) fordert dich als Unternehmen ganz schön heraus: Du musst vom Staat erlassene Gesetze beachten. Und je nach Branche gelten weitere spezielle Regularien. Bei unserem Kunden aus der Versicherungsbranche kommt da einiges zusammen. Technologie kann helfen, die Vorschriften sauber umzusetzen. Kann – wenn das Framework dafür sauber aufgesetzt ist. Aber oft besteht ein lautes Wirrwarr an Tools und Systemen, das mehr verwirrt als ordnet. So auch bei unserem Kunden …

IRM-Tools zu einem Orchester vereinen

Zu Beginn des Projekts herrschte über Jahre gewachsenes Chaos – ein natürlicher Prozess, der sich in vielen Unternehmen vollzieht: Die verschiedenen Messpunkte für die Gesetze, Regularien und Vorschriften werden mit unterschiedlichsten Tools erfasst und bewertet. Eine objektive Beurteilung über alle Messpunkte hinweg ist nicht möglich. Es herrscht Kakophonie. Wir orchestrierten die Integration aller Tools auf einer zentrale Plattform: ServiceNow. Das ermöglicht unserem Kunden jetzt ein einfacheres und einheitliches IRM-Reporting, das Vergleichbarkeit schafft.

„Aaah, IRM!“

Das Wort „Integriertes Risikomanagement (IRM)“ klingt nach Gefahr und Unsicherheit. Dabei bietet IRM genau das Gegenteil: Es ermöglicht den Blick aufs große Ganze, eine Vogelperspektive auf Auswirkungen von Risiken – wenn sie denn überhaupt welche sind. Denn frühzeitig und in den unternehmerischen Überlegungen mitgedacht, werden vermeintliche Risiken zu Chancen und Wettbewerbsvorteilen, die Zukunftsfähigkeit ans Licht bringen! 

Perfekte Symbiose

Was haben wir konkret geleistet? Lasst uns dafür ServiceNow als Haus verstehen. Wir nahmen dieses von ServiceNow standardisiert ausgelieferte Haus – und bauten Wände, Türen und Treppen ganz nach dem Bedarf unseres Kunden ein. Weniger bildlich gesprochen: Wir integrierten in ServiceNow unterschiedliche Systeme, mit denen unser Kunde sein IRM bereits betreibt – u.a. ORGS, SAP Ariba und Offline-Excel-Tabellen. Und schufen Verbindungen zwischen diesen Systemen.

Schneller und effizienter dank Automatisierung

Die Kommunikation der einzelnen Systeme untereinander und mit der zentralen ServiceNow-Plattform ermöglicht unserem Kunden, Prozesse zu automatisieren: Ändert sich innerhalb des Systems ein Parameter, wird dieser Wechsel an allen relevanten Stellen automatisiert einbezogen. Um das zu erreichen, durchleuchteten wir mit unserem Kunden alle einzelnen Prozesse, um Abhängigkeiten zu verstehen und sauber in ServiceNow abzubilden.

Ein Projekt im Projekt

In der Zusammenarbeit war über den gesamten Prozess ein dritter Partner mit von der Partie: ein externes Beratungsunternehmen, Spezialist:innen für Risikomanagement. Die Zusammenarbeit über diese drei Ecken lief als ein eigenes kleines Teilprojekt. Wir führten verschiedene Maßnahmen ein, um die Kooperation erfolgreich zu gestalten. Zum Beispiel durch regelmäßige gemeinsame Sprint-Review-Sessions. Das Arbeiten am Kleinen trug so zum Erfolg des großen Ganzen bei.

Der Vertrauensbeweis

Die Leitung des Projektes liegt bei einem solch großen Projekt traditionell auf Kundenseite. Diesmal nicht: Der Kunde übertrug die Verantwortung auf uns. Wir verstehen das als Vertrauensbeweis in unsere Kompetenz. Danke!

Kontakt

Schreiben Sie uns!

Szabolcsi Szekely

Project Lead GRC Implementation

Bitte gebe deinen Namen ein

Bitte gebe deine Email ein

Bitte gebe eine Nachricht ein

Ihre Anfrage wurde als Spam erkannt und konnte nicht erfolgreich übermittelt werden. Bitte aktualisieren Sie das Formular und versuchen Sie, die Anfrage erneut zu senden, oder kontaktieren Sie den Website-Administrator unter kontakt@metafinanz.de für weitere Unterstützung.

Leider ist etwas schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es später nochmal.

Danke für Ihre Nachricht

Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen